Dienstag, 8. September 2015

Episodenreview: Kamen Rider Drive Folge 45

Kamen Rider Drive Folge 45 - Was ist der letzte Traum eines Roidmude?

Drive befindet sich mit Vollgas auf der Zielgeraden. Gold Drive ist seinem Ziel einen zweiten Global Freeze auszulösen einen großen Schritt näher gekommen. Brain brachte ein heldenhaftes opfer um Medic von Bannos Kontrolle zu befreien und die Kamen Rider in einer von 004 ausgelösten Explosion verschwanden. Nun liegt es an der Special Crimes Unit herauszufinden wo sich Bannos Promised Land befindet und ihn aufzuhalten.

Spoilerwarnung: Diese Review enthält Passagen, die sich auf die konkrete Folge und bisherige Ereignisse in der Serie beziehen können. Es ist daher empfehlenswert, sich vorher die Episode selbst anzusehen. 

Auf in den Kampf!
Zusammenfassung:

Gold Drive fühlt sich seines Sieges sicher und schickt eine Gruppe Roidmudes los um die nun ungeschützte Drive Pit zu vernichten. Die Special Crimes Unit schafft es im letzten Moment zu entkommen während Bannos Schergen für Verwüstung sorgen. Doch Rinna und Co haben den Roidmudes nichts entgegen zu setzen. Kurz bevor die Roidmudes ihnen den Todesstoß versetzen können tauchen jedoch Kamen Rider Drive, Mach und Chaser auf um sie in die Flucht zu schlagen. Die SCU erfährt, dass Shinnosuke und die anderen durch einen geschickten Einsatz von Mach Dead Heat im letzten Moment aus der Explosion entkommen konnten. Zwar ist ihr Hauptquartier zerstört, jedoch finden unsere Helden Unterschlupf in einer versteckten Werkstatt der Polizeistation. Dort treffen sie auch auf Shinnosukes alten Partner Hayase, der gemeinsam mit der Special Vehicles Unit den Ridern tatkräftig zur Seite steht. Gemeinsam machen sie sich für den letzten Kampf bereit um Gold Drive ein für alle mal aufzuhalten. Als Gold Drive seinen Plan in Gang setzt und das Special Crimes Departement als seine Festung etabliert ist es Zeit für unsere Helden auszurücken. Gemeinsam schaffen es die Kamen Rider in Bannos neues Hauptquartier einzudringen, doch sehen sich Gold Drives Kräften unterlegen. Sie erfahren, dass es Bannos Plan ist alle Menschen der Welt in Daten umzuwandeln und alleiniger Herrscher des Planeten zu werden. Doch in letzter Sekunde erhalten sie Unterstützung von Heart und Medic, die durch den Tod von Brain fest entschlossen sind Banno aufzuhalten. 

Roidmudes und Rider Seite an Seite.
Gemeinsam bekämpfen sie Gold Drive, doch sie müssen sich letztlich trennen um Bannos Maschine zu zerstören. Gou und Chase bleiben zurück um Gold Drive in Schach zu halten, während der Rest sich zu den oberen Stockwerken voran kämpft. Doch der Kampf geht nicht gut für unsere Motorrad Rider aus. Mach Dead Heat wird schnell von Banno überwältigt und auch Chaser hat diesem Feind nichts entgegen zu setzen. Kurz bevor Gold Drive seinen Sohn jedoch töten kann wirft sich Chase dazwischen um ihm das Leben zu retten. In seinen Finalen Momenten überreicht Chase sein Signal Bike und Führerschein, die seine Verbindung zu den Menschen darstellen, an Gou, damit sie nicht durch die Flammen zerstört werden. Während Gou verwirrt über diese Worte nachdenkt sprintet Chase auf Gold Drive los und sprengt sich gemeinsam mit Banno in die Luft.

Review:
Diese Folge wird bereits als die bisher beste der Serie gehandelt und das nicht ohne Grund. Es ist alles enthalten was man für ein packendes Finale benötigt. Die Bedrohung war noch nie so groß wie jetzt, unser Bösewicht verrät endlich seinen Masterplan, ehemalige Feinde kämpfen auf der Seite des Guten und einer unserer Helden opfert sich für das Leben eines anderen. Besonders Letzteres ist Riku Sanjo einfach nur sehr gut gelungen. Der Tod von Chase bringt seinen Charakter zu einem perfekten Abschluss und bringt auch Gou einen Schritt näher daran zu glauben, dass auch Gutes in einem Roidmude stecken kann.
Chase bringt sein größtes Opfer!
Zwar war die letzte Szene mit Abstand das Highlight dieser Folge, aber auch andere Szenen hätten durchaus diesen Platz verdient. Besonders gefallen haben mir der Triple Rider Kick gleich zu Beginn und zu sehen wie die Kamen Rider auf ihren Maschinen in den Kampf ziehen. Heart und Medic kamen zwar etwas zu kurz, aber nach der Vorschau zu schließen wird sich das nächste Woche ändern. Die Action Szenen waren sehr gut inszeniert und die Anzüge und Fahrzeuge haben noch nie so gut ausgesehen wie hier. Auch die nicht Übermenschlichen Charaktere stachen in dieser Folge heraus. Die Special Crimes Unit hat sich von ihrer besten Seite gezeigt und bewiesen, wie nützlich sie im Kampf gegen Gold Drive sein können. Ebenso war es sehr schön Hayase wiederzusehen, da dieser besonders für Shinnosuke große Bedeutung besitzt. 

Fazit:
Nicht mehr lange bis sich Drive von uns verabschieden muss, doch das heißt nicht das der Serie der Sprit ausgeht. Fans von Drive wird diese Folge wieder viel Spaß und Herzschmerz bereiten und auch jeder andere Fan von Kamen Rider wird diese Folge in vollen Zügen genießen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen